Antiquariat Hohmann - oeconomie.de
 

 

ORDO. Jahrbuch für die Ordnung von Wirtschaft und Gesellschaft. Band 27.

Stuttgart, Fischer, 1976. XVI 361 (2) S., gr.okt., Kt.   #26298   EUR ***

Begründet von Walter Eucken und Franz Böhm. Herausgegeben von Franz Böhm, Friedrich A. Lutz, Fritz W. Meyer, Hans Otto Lenel, Hans Willgerodt unter Mitwirkung von F.A.v. Hayek.


Hans Otto Lenel: Zum Gedenken an Friedrich A. Lutz. Ernst Helmstädter: Das Ende der gesellschaftspolitischen Denkanstöße. Joachim Starbatty: Die "Utopia" des Thomas Morus - ihre wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Konsequenzen. Egon Tuchtfeldt: Über die Staatsfunktionen bei Adam Smith. Horst Werner: Adam Smith zur Reform der Weltwirtschaftsordnung. Gottfried Haberler: Stagflation - Eine Analyse ihrer Ursachen und ihrer Bekämpfung. Günter Schmölders: Das Ende der "Vollbeschäftigung". Ernst Dürr: Die Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in der Bundesrepublik Deutschland. Konsequenzen, Ursachen, wachstumspolitische Möglichkeiten. Walter Hamm: Kollektive Investitionslenkung. Hans Otto Lenel: Zur Problematik der multinationalen Unternehmen. Jochen Röpke: Der importierte Fortschritt. Neuerungsimporte als Überlebensstrategie zentralkoordinierter Systeme. Hans Otto Lenel: Die deutsche elektrotechnische Industrie und ihre wettbewerbspolitischen Probleme. Charles Beat Blankart: Die Überfüllung der Hochschulen als ordnungspolitisches Problem. Klaas Engelken: Zur Rollenverteilung zwischen Planung und Markt in der Bodenordnung.


[ Wirtschaftswissenschaft Volkswirtschaft Ordnung J| 1976 [ ORDO ÷27