Antiquariat Hohmann - oeconomie.de
DIW

 

Beiträge zur empirischen Konjunkturforschung. Festschrift zum 25jährigen Bestehen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (Institut für Konjunkturforschung).

Berlin, Duncker & Humblot, (1950). 500 S., gr.okt., Ln.   #23160   EUR 25,00

Ferdinand Friedensburg: Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung seit 1945. Walther Däbritz: Regionale Konjunktur- und Strukturforschung. Albert Wissler: Konjunkturtheorie, empirische Konjunkturforschung, Konjunkturpolitik. Ferdinand Grünig: Die Anfänge der "Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung" in Deutschland. Hans Heinrich Bischoff: Konjunktur und Quasikonjunktur. Gert von Eynern: "Soziale Marktwirtschaft". Bruno Gleitze: Die Erforschung der konjunkturellen Einflüsse auf die Kriminalitätsentwicklung. Naum Jasny: "Soviet Planning". Bruno Kiesewetter: Die Wicksell'sche Theorie als Grundlage der dynamischen Geld- und Konjunkturtheorie. Paul Jostock: Zur Frage des Ausgleichs von Konjunkturschwankungen durch zeitliche Verlagerung öffentlicher Ausgaben. Eduard Werlé: Konjunkturbewußte Steuerpolitik. Fritz Baade: Landwirtschaftliche Markt- und Konjunkturforschung. Hans Liebe: Gegenwartsprobleme der deutschen Landwirtschaft. Karl Georg Mahmke: Über die Bedeutung der "Branchenbeobachtung". Walter Fey: Wohnungs- und Bauwirtschaft und Wirtschaftsforschung. Joachim Tiburtius: Der Stand der Handelsforschung in der Gegenwart. Carl Ruberg: Plankostenrechnung im Betrieb bei allgemeinen Wirtschaftsschwankungen. Carl Böhm: Mathematische Methoden in der Konjunkturforschung. Paul Lorenz: Über die mathematische Methode in der Konjunkturforschung, im besonderen bei der Analyse von Zeitreihen. Gustav Lucae: Wichtige Probleme zum Produktionsindex. DieVeröffentlichungen des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.


[ Firmengeschichte Institution Festschrift Bibliographie Wirtschaftswissenschaft Volkswirtschaft historie DE10 Zeit1925 -Zeit1950 J| 1950 [ Beitraege empirischen Konjunkturforschung / DIW 1950