Antiquariat Hohmann

Handelshochschule Berlin

 


Ein Halbjahrhundert betriebswirtschaftliches Hochschulstudium. Festschrift zum 50. Gründungstag der Handelshochschule Berlin. Herausgegeben vom Verband Deutscher Diplom-Kaufleute e.V.
Berlin, Deutscher Betriebswirte-Verlag, 1956. 255 S., zahlr. Abb., (14) S. Anz., qt., Kt.      #13438    20,00

»Friedrich Spennrath: Zum Geleit. Wolfgang Rect: Vorwort. Max Apt: Die Entstehung der Handels-Hochschule Berlin. Erich Gisbert: Die Entwicklung der Handels-Hochschule Berlin. Curt Eisfeld: Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftspraxis in ihrer Wechselwirkung. Heinrich Kloidt und Ulrich Pleiß: Betriebswirtschaftliche Bildung und Ausbildung als Aufgabe der Hochschule. Ernst Kaeber: Das Haus der Handels-Hochschule Berlin. Erich Gisbert: Die Bibliotheken der Handels-Hochschule Berlin. Hans Geber und Otto Risse: Das neue Gebäude der Wirtschafts- und Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Freien Universität Berlin. Otto Grade: Die Betriebswirtschaftliche Bibliothek der Freien Universität Berlin. Hans Balcke: Der Diplom-Kaufmann in der Industrie. Robert Nieschlag: Der Diplom-Kaufmann im Handel. Kurt Röder: Der Diplom-Kaufmann in der höheren Verwaltung. Karl Rößle: Der Diplom-Kaufmann im Handwerk. Karl Hax: Der Diplom-Kaufmann im Versicherungswesen. Ulrich Harder: Der Diplom-Kaufmann in den wirtschaftsprüfenden und steuerberatenden Berufen. Wilhelm Grothe: Der Diplom-Kaufmann in den Organisationen der gewerblichen Wirtschaft. Das Studium der Diplom-Handelslehrer an der Handels-Hochschule Berlin und seine Bedeutung für das kaufmännische Bildungswesen. Walter Pfundt: 50 Jahre Verband Deutscher Diplom-Kaufleute. Anton Pfeiffer: Fünf Jahrzehnte Zusammenschluß der deutschen Diplom-Handelslehrer. M. J. Bonn: Wirtschaftsgestaltung und Hochschulziele. Erich Kosiol: Wegbereiter der Betriebswirtschaftslehre - Würdigung derForschungsleistungen von Leitner und Nicklisch. - Lebensbilder: Aufsicht und Verwaltung: Max Apt. Justus Budde. Fritz Demuth. Johannes Kämpf. Franz von Mendelssohn. Betriebswirtschaft: Paul Deutsch. Georg Draheim. Curt Eisfeld. Paul Gerstner. Josef Hellauer. Julius Hirsch. Otto Hummel. Friedrich Leitner. Konrad Mellerowicz. Martin Menzel. Walther Moede. Heinrich Nicklisch. Willi Prion. Bruno Rogowsky. Johann Friedrich Schär. Kurt Schmaltz. Walter Schuster. Robert Schweitzer. Hans Seischab. Joachim Tiburtius. Volkswirtschaft und Statistik: Georg Bernhard. M. J. Bonn. Franz Eulenburg. Ignaz Jastrow. Horst Jecht. Carl Landauer. Rudolf Meerwarth. Otto von Mering. Melchior Palyi. Paul Rohrbach. Hermann Albert Schumacher. Werner Sombart. Rechtswissenschaft: Paul Eltzbacher. Eduard Heilfron. Walter Kaskel. Hugo Preuß. Versicherungs- und Genossenschaftswesen: Paul Lorenz. Alfred Manes. Hans Crüger. Karl Hildebrand. Erich Seelmann-Eggebert. Alfred Brenning und Otto Gennes. August Müller. Vahan Totomianz. E. Heinrich Meyer. Naturwissenschaften: Arthur Bilz. Edwin Fels. Ernst Tiessen. Georg Wegener. Sprachen: Eugène Pariselle. Philosophie: Arthur Liebert. Max Dessoir. Pädagogik: Hermann von Seefeld. Karl Theodor Dunker. Friedrich Alfred Kühne. Hermann Südhof. Friedrich Feld. - Walter Moede: Das Institut für Wirtschaftspsychologie an der Handels-Hochschule Berlin. Paul Deutsch: Das Institut für Verkehrswissenschaft an der Wirtschafts-Hochschule Berlin. Horst-Günther Frowein: Die Handels-Hochschule Berlin in Zahlen.Verzeichnis der Rektoren und Prorektoren der Handels-Hochschule Berlin.«

[ Wirtschaftswissenschaft Betriebswirtschaft historie Biographie Firmengeschichte Institution Universität Festschrift Ort10 Zeit1906 -Zeit1956 J| 1956 / Ein Halbjahrhundert Hochschulstudium / Handelshochschule Berlin 1956