Antiquariat Hohmann

Bayerische Landesbrandversicherung

 


Das Feuer hat zwei Gesichter. Festgabe zum hundertfünfzigjährigen Bestehen der Bayerischen Landesbrandversicherungsanstalt 1811-1961.
München, (Bruckmann), 1961. 346 (1) S., zahlr. (tls. mont.) Abb., qt., Ln., OU.      #13145    20,00

Herausgegeben von der Bayerischen Versicherungskammer.

»Kulturhistorische Darstellung: Eugen Skasa-Weiß. Geschichte der Anstalt: Wilhelm Frick. Weitere Textbeiträge: Herbert Brunner, Adam Horn, Max Koll, Alexander von Reitzenstein, Fritz Spalke, Hans Thoma, Siegfried Wichmann. - Anfänge der Gebäudebrandversicherung im Gebiete des heutigen Bayern. Die Altbayerische Anstalt. Die Gründung der Bayerischen Landesbrandversicherungsanstalt. Die "Stände des Reiches" beschließen über Änderungen der Brandversicherungsordnung. Erste Ansätze zur Selbstverwaltung. Brandversicherungsinspektoren - Brandversicherungsämter. Die Errichtung der Brandversicherungskammer. Die "Vereinigung der Brandversicherungsanstalt der Pfalz mit jener in den Landestheilen rechts des Rheins". Die Anstalt übernimmt das Preisrisiko durch die bewegliche (gleitende) Versicherung. Die Anstalt gewährleistet den Wiederaufbau. Eine wichtige Aufgabe: Die Brandverhütung. Das Gesetz über das öffentliche Versicherungswesen und der heutige Rechtszustand. Leitung und Selbstverwaltung der Anstalt. Die Beiträge der Anstalt. Die wirtschaftliche Entwicklung der Anstalt.«

[ Wirtschaftsgeschichte Firmengeschichte Versicherungen Festschrift Ort8 Zeit1811 -Zeit1961 J| 1961 / Feuer hat zwei Gesichter / Bayerische Landesbrandversicherung 1961